der club der toten weicheier

ein kurzfilm der mittel- und oberstufe

zum thema "gewalt an bruchsaler schulen" entstand dieser kurzfilm.

was geschieht, wenn ein bruchsaler schuldirektor das motto "zero tolerance" an seiner schule ausruft? kann man wirklich jeden, der gewalt - in welcher form auch immer - ausübt, von der schule werfen? ist ein völlig gewaltloses leben überhaupt möglich? wieviel gewalt braucht der mensch zum überleben?

diese gedanken, schnelle schnitte und fetzige musik prägen den viertelstündigen film. denken sie mal drüber nach.

darsteller und crew

besetzung: maria bohnert, sebastian engmann, janine göckel, sören göckel, ellen grünenwald, jennifer hambsch, thorsten herberger, andre kistner, tanja leibold, felicia lindemann, alexander ninnig, oliver schündler, thomas töllner, georgios tzitzikos, jennifer wittmer, thorsten zimprich
projektleitung: rolf bader, carsten fertig, thomas flach, ingo lechner, renata messing, oliver schündler
licht: ingo lechner
ton: carsten fertig
schnitt: rolf bader, ingo lechner, thomas flach
regie: thomas flach
produktion: oliver schündler

gedreht vom 4. bis 6. juni 2000 in und um die musik- und kunstschule bruchsal

mit freundlicher unterstützung der firmen  bavaria film geiselgasteig,  sound design records bruchsal und der  sparkasse bruchsal-bretten

 inhalt
 screenshots
 begleitmaterial