emil und die detektive

plakat emil und die detektive

nach erich kästner

eine theaterklasse der musik- und kunstschule oberhausen-rheinhausen dramatisierte in zweijähriger arbeit "emil und die detektive", erich kästners bekannte geschichte, und hat jetzt am 2. februar ihre premiere auf der bühne des speichertheaters. eigene improvisationen und texte der jungen theaterspieler flossen in so manche szenen ein. emil und seine bande sind zwischen 8 und 14 jahren alt. die durchaus detektivische theaterarbeit wurde geleitet von der professionellen spürnase, der schauspielerin renata messing.

emil lebt in einer kleinstadt und fährt zum ersten mal alleine in die große stadt berlin, um seine großmutter zu besuchen. doch im zug überkommt ihn vor lauter aufregung der schlaf, und als er aufwacht, muss er feststellen, dass ihm sein ganzes geld gestohlen wurde. nur einer kann der dieb gewesen sein: ein gewisser herr im steifen hut! am bahnhof zoo nimmt emil die verfolgung auf, doch wie soll er den herren alleine zur strecke bringen? zum glück trifft er den gustav, ein aufgewecktes bürschchen und dessen bande, die emil ab sofort mit feuereifer helfen wollen. das ist dann der beginn der abenteuer von emil und den detektiven und einer wilden, aufregenden verfolgungsjagd durch ganz berlin.

unter der leitung von renata messing spielen marisa berg, maike blattner, verena bolender, jana brenner, jessica brenner, sarah bürger, aliki und vincent horlacher, jessica kohler, malika methner, cansu özyagci und kira streich.

premiere am 2. februar 2007 im speichertheater oberhausen

 aufführungstermine
 kartenreservierung